Love & Lies – Alles ist Verziehen

Titel: Love Lies – Alles ist Verziehen
Autor/in: Molly McAdams
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 384
Preis: 8,99€ (D)
Cover/Bildrechte: Heyne Verlag

Inhalt:

Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres
Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit,
ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so
normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das
sie auseinander zu reißen droht.

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band der Geschichte um Rachel und Kash wollte ich am liebsten direkt weiterlesen. Ich bin nach wie vor verliebt in die beiden und gerade als Paar sind sie unschlagbar und absolut romantisch! Ihre Geschichte ist mir eine der liebsten geworden und ähnlich verhielt es sich auch mit diesem zweiten und abschließenden Band. Am Ende des ersten Bandes erleidet Rachel ein Schicksal, das der Leser gebannt verfolgt und einen letztendlich geschockt zurücklässt. Der zweite Band beginnt nicht, wie vermutet, an genau der Stelle an der der erste Band endet, sondern mit ein paar weiteren vorgeschichtlichen Dingen, die in Band eins noch nicht vorkamen. Doch früher oder später gelangt man zurück zu dem Zeitpunkt des Horrors und man erfährt tatsächlich auch aus Rachels Perspektive, was genau passiert. Ich persönlich fand das erst wahnsinnig schlimm und muss sagen, dass mir Kash letztendlich noch mehr leid tat als Rachel. Nicht, dass es nicht schlimm ist, im Gegenteil, aber ich finde es wahnsinnig beeindruckend wie überzeugend die Autorin die Gefühle der beiden rüber bringt und wie sehr Kash unter der räumlichen Trennung und vor allem der Ungewissheit leidet und sie doch nie aufgibt. Rachel leidet zwar auch unter der räumlichen Trennung, ist aber keiner derartigen Folter ausgesetzt wie Kash. Mehr verrate ich dazu allerdings nicht  :-p

Kash und Rachel sind einfach tolle Charaktere. Ich bin wahnsinnig verliebt in die beiden und sie haben sowohl in Band 1 als auch in Band 2 sowohl wunderschöne Seiten, als auch ihre eigenen Macken und Probleme, die sie letztendlich immer zusammen meistern wollen. Das berührt einen während des Lesens total und obwohl es immer auswegslos scheint ist es doch zu schaffen.Auch Nebencharaktere, wie Candice, Mason und diesmal auch neue Charaktere, wie Maggie, Margie, Trent usw. kamen vor. Doch es gibt auch wieder die fiesere Sorte, die sich nicht auf die nette Art in das Leben unserer geliebten Protagonisten schleichen wollen.Die Story war wieder mal top und einfach der wahnsinn. Ich würde sagen die beiden sind etwa die Hälfte des Buches getrennt und sich doch so nahe und dafür bewundere ich die Autorin, weil sie es schafft den Leser davon zu überzeugen, dass eine derartige Liebe existieren kann.

Fazit:

Ehrlich gesagt bin ich einfach nur todtraurig, dass die Reihe um Kash und Rachel nun abgeschlossen ist und ich sie nicht mehr weiterverfolgen kann. Die beiden sind mir während des Lesens wirklich ans Herz gewachsen und die Autorin hat sich wirklich Mühe gegeben hier die ganz großen Gefühle rüber zubringen. Die Art und Weise, wie sie Gangs mit eingebracht hat, die die Beziehung unserer Protagonisten zerstören könnten ist bewundernswert und nebenbei auch noch vollkommen neu und anders. Das macht diese Bücher so einzigartig. Sie werden nicht durch ihre eigenen Streitereien getrennt, sondern tatsächlich ungewollt und über die schlimmsten Wege, die man sich nur vorstellen kann. Und obwohl man denkt: jetzt ist es vorbei kommt es in diesem Band eben nochmal zu einem weiteren derartigen Hindernis. Es ist einfach schön zu sehen, wie Liebe aussehen kann und Kash und Rachel haben mich absolut überzeugen können, obwohl wirklich alle Probleme zusammenkamen, die es geben kann. Band 1 hat mir zwar besser gefallen, trotzdem liebe ich den Abschluss.

Von mir bekommt das Buch 5/5 Lesezeichen

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.